Neuigkeiten

14.06.2024 - Besuch des Gymnasium Überruhr

Heute besuchten 21 SchülerInnen des Gymnasium Überruhr unsere Einrichtung. Gemeinsam mit Frau Weißkopf,ihrer Lehrerin, hatte der Religionskurs zuvor im Unterricht überlegt, wem und wie man im Rahmen des Mitzvah Days etwas Gutes tun könne. Dabei entstand die Idee, das Außengelände unserer KiTa zu verschönern.

Auf diese Weise entstand heute ein neues Sinnesbeet, eine kleine Kinder-Baustelle, und noch einige weitere Verschönerungen bei uns.

76 Kinder mit ihren pädagogischen Fachkräften bedanken sich ganz herzlich für das große Engagement und die Hilfsbereitschaft!

Liebe SchülerInnen des Gymnasium Überruhr:

IHR SEID SPITZE!!!


-


17.05.24 - Pfingsten

Heute trafen sich alle Kinder unserer KiTa im Mehrzweckraum um sich auf das Pfingstwochenende einzustimmen.

Zu Pfingsten feiern wir den Heiligen Geist als ein Geschenk Gottes an die Menschen. Gleichzeitig feiern wir die Entstehung der ersten Kirchen.

Während einer kleinen „Geburtstagsfeier“ hörten die Kinder von den Jüngern, die erfüllt von Gottes Geist und damit voller Mut und Kraft, hinaus in die Welt zogen, um den Menschen von Jesus Leben zu erzählen. Ein Bodenbild veranschaulichte den Kindern die Geschichte und unsere Kerze aus dem Herzensort brannte als Zeichen dafür, dass Jesus immer bei uns ist.

Natürlich durfte auch ein musikalisches „Happy Birthday“ zu Ehren der Kirchen nicht fehlen, was die Kinder lautstark sangen.

Zum Abschluss beteten wir mit den Kindern: Lieber Gott! An Pfingsten schenkst du uns deinen Heiligen Geist. Er soll auch uns Kraft und Mut geben, damit wir die Geschichte von Jesus weitererzählen können.


27.04.24 - Frühlingsolympiade

Am Samstag, den 27.April 2024, trafen sich die Kinder und Eltern der KiTa St. Suitbert gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften in der KiTa. Bereits um 9.00 Uhr ging es in sportlicher Kleidung und bei bestem Frühlingswetter los. Zunächst einmal tanzten sich alle warm, damit die Olympiade unter besten Bedingungen starten konnte. Anschließend fanden sich vier Teams auf der Wiese hinter der Kirche zusammen. Hier trat man zeitgleich gegeneinander an:

Wer konnte am besten Rückwärtslaufen? Wer war beim Sackhüpfen am schnellsten? Wer schaffte es die Strecke geschickt zu überwinden, ohne die Wiese zu berühren? All diese Fragen wurden an diesem Vormittag geklärt. Klar, dass dies nicht ohne die jubelnden Teammitglieder funktionierte, die man in ganz Holthausen hören konnte. So wurde um jeden Punkt eisern gekämpft, auch um die Kreativpunkte und die Punkte für Fairness;-)

Wie schön, war es doch, dass sich im Anschluss alle Großen und Kleinen am olympischen Buffet stärken konnten. Ein Dank geht hier noch einmal an alle Eltern, die sich so zahlreich und kreativ beteiligt haben. Wo gibt es schon die olympischen Ringe aus Früchten, die man dann auch noch essen kann?

Bei der abschließenden Siegerehrung war ganz klar: Verlierer gab es an diesem Tag keine. Alle Kinder waren mit ihren erwachsenen PartnerInnen Gewinner, so dass es Goldmedaillen für jeden gab. Denn wenn jemand fit für den Frühling ist, dann die Kinder und Eltern der KiTa St. Suitbert!


19.01.2024 - Winterwanderung

Kinder der KiTa St. Suitbert begegnen Jonte oder: Wie KiTa Kinder den Tieren helfen!

Am 19. Januar 2024 erlebten alle Kinder der KiTa St. Suitbert mit ihren Familien einen ganz besonderen Nachmittag. Erstmalig in der KiTa-Geschichte trafen sich alle Familien bei bestem Schneewetter im Sonnenschein zur Winterwanderung. Dick eingepackt liefen die Kinder mit ihren selbst gestalteten Lichterstäben an unserer KiTa los. Sie waren ganz aufgeregt, als sie an der Grundschule ankamen. Denn dort erfuhren sie vom Wichtel Jonte. Dieser hatte erfahren, dass die Tiere des Waldes traurig darüber waren, dass sich niemand um sie kümmerte. Niemand hatte in der kalten Winterzeit an sie gedacht. Die KiTa-Kinder konnten sich schnell in die Tiere hineinversetzen. Wie musste es ihnen bei der Kälte wohl gehen? Entschlossen deckten sich alle Kinder mit Nüssen ein und gingen ihren Weg weiter. Schon nach kurzer Zeit gelangten sie an eine Wiese. Alle Familien versammelten sich und die Geschichte rund um Jonte wurde weitererzählt. Auch Jonte hatte Mitleid mit den Tieren, die nun bei Schnee und Eis nichts zu essen bekamen. Er beschloss den Tieren zu helfen. Und wer konnte ihn da besser unterstützen, als die Kinder der KiTa St. Suitbert. Alle Familien deckten sich direkt mit Meisenknödeln ein und liefen weiter durch den Schnee. Ihr Ziel war nun die Friedenskapelle im Wichteltal.

Mittlerweile war es dunkel geworden. Gut, dass alle Kinder ihren Leuchtstab dabeihatten. Der wies nun hervorragend den Weg. Angekommen an der Friedenskapelle waren alle Kinder und Familien glücklich. Rund um die Kapelle waren Lichter aufgestellt und auch die Kapelle selbst erstrahlte in der Dunkelheit. An diesem ruhigen Ort mussten viele Tiere leben. Denen wollte nun jeder helfen. So begaben sich sehr viele Wichtel-Helfer an die Arbeit und verteilten Meisenknödel und Nüsse rund um die Kapelle. Wenn das nicht ein Fest für die Tiere war. Nachdem diese versorgt waren, konnten sich alle Kinder und Erwachsenen an Keksen und Knabbereien stärken. Gegen die Kälte halfen warme Getränke. Am Ende waren sich alle einig, so eine Winterwanderung war etwas ganz Besonderes und ist auf jeden Fall eine Wiederholung wert. Bestimmt im Januar 2025!


22.09.23 - Schöpfungswoche in unserer KiTa

Unsere KiTa feierte vom 18. bis zum 22.09.2023 eine Schöpfungswoche. Im Rahmen der „Fairen Wochen“ in Essen arbeitete die Einrichtung mit allen 76 Kindern und pädagogischen Fachkräften am Thema Schöpfung und Klimagerechtigkeit.

Montag, der 18.09.2023, war für die Kinder der KiTa St. Suitbert in Überruhr kein gewöhnlicher Tag. Die Projektwoche begann für alle Kinder und pädagogische Fachkräfte im Mehrzweckraum. Hier begaben sie sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Dort angekommen, erfuhren die Kinder die Schöpfungsgeschichte, die mit Bildmaterial gelegt wurde. Am Ende konnten sie die Welt in ihrer Vielfalt, mit allen Tieren, Pflanzen und Menschen bestaunen. Nachdem die Kinder zurück in die Gegenwart gereist waren, überlegten alle, was sie in den nächsten Tagen noch erleben möchten. Die Ideen der Kinder, etwas zu gestalten, einen Ausflug in den Wald zu unternehmen und zu singen, griffen die Fachkräfte auf.

In den nächsten Tagen entstand ein geschäftiges Treiben in der Kindertageseinrichtung. Immer wieder machten sich Gruppen auf den Weg zu einer Waldexkursion. Hier wurde geforscht, beobachtet und Naturmaterial gesammelt. Dabei kamen auch Fragen auf, die erforscht werden mussten, z. B. „Was macht der Regenwurm eigentlich wenn es nicht regnet“? In diesem Zusammenhang kamen die Kinder auch auf den Klimaschutz zu sprechen und überlegten, wie man unsere Erde schützen und bewahren könnte. „Wir müssen friedlich zusammenleben“, sagten zwei Kinder. Um die Wunschvorstellung unserer Erde festzuhalten, gestalteten alle Kinder zu Hause mit ihren Familien ein Bild.

An anderer Stelle wurde gewerkelt. Jedes Kind pflanzte selbst eine Blumenzwiebel im Glas, die sie mit nach Hause nahmen, um sie über das Projekt hinaus zu hegen und zu pflegen. Es entstanden auch selbst gestaltete Zahlen, die die einzelnen Schöpfungstage symbolisierten. Stolz wurden diese von den Kindern im Flur der Einrichtung präsentiert.

Jeden Tag trafen sich Kinder zum Singen und Musizieren. Dafür wurden neue, fair gehandelte Instrumente angeschafft, über die man mit den Kindern zum Fairen Handel ins Gespräch kam. Was bedeutet eigentlich „Fairer Handel“ und was bedeutet es, dass unsere KiTa als „Faire KiTa“ ausgezeichnet wurde? „Wir möchten Gerechtigkeit für alle Menschen auf dieser Erde“, betonen die Kinder.

Als sich am letzten Tag der Projektwoche, wieder alle Kinder im Mehrzweckraum trafen, wurden alle Eindrücke der vergangenen Tage gesammelt. Gemeinsam legte man ein Mandala mit den gesammelten Dingen der Waldexkursionen und zeigte die bildlichen Wünsche der Familien für unsere Erde. Und hier war sich jeder einig: „Wir haben eine Welt, die es sich zu schützen lohnt.“


01.08.2023 - Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Kinder und Familien, wünschen allen eine angenehme Eingewöhnung und freuen uns auf eine schöne gemeinsame KiTa- Zeit!


- 50 Jahre KiTa St. Suitbert

KiTa St. Suitbert in Essen feiert 50jähriges Jubiläum

Die katholische KiTa St. Suitbert feierte am 4. Juni 2023 ihr 50-jähriges Jubiläum. Bereits seit 1973 werden in der Einrichtung in Essen-Überruhr Kinder betreut. Heute erfahren in vier Gruppen 76 KiTa-Kinder im Alter zwischen 0,4 und 6 Jahren vielfältige Bildungsangebote. Das Jubiläum wurde nun gebührend gefeiert.

Am Sonntag, den 04.06.2023, war es endlich so weit: Das 50jährige Jubiläum der KiTa St. Suitbert wurde gefeiert. Mit Vorfreude und Spannung erwarteten die pädagogischen Fachkräfte ihre Besucher. Pünktlich um 11.30 Uhr startete dann der Gottesdienst in einer übervollen Suitbertkirche in Essen-Überruhr, mit der Band aus Heisingen. Gemeinsam wurden hier Eltern, Kinder und Besucher zum Rätseln eingeladen. Wussten Sie, dass in 50 Jahren insgesamt 5.000 Wackelzähne in der KiTa verloren wurden? Oder, dass in 20 Jahren 36.800 mal Kühlpacks zum Einsatz kamen? In 50 Jahren wurden insgesamt sogar 19.500 Joghurts gegessen.

Nach dem Gottesdienst wurde dann ausgiebig in und um die KiTa St. Suitbert gefeiert. Leckerer Kuchen und köstliche Grillwürstchen luden bei herrlichem Sonnenschein zum Verweilen ein. Da erinnerte sich so mancher erwachsene Besucher, wie er als Kind selbst in dieser KiTa gespielt hat. Fotos aus vergangener Zeit wurden gezeigt und man schwelgte in Erinnerungen. Alle Kinder hatten währenddessen ausgiebig Zeit die Spiele und Angebote auf dem Außengelände zu nutzen.

Der Höhepunkt der Feierlichkeit war dann die große Aufführung aller Kinder von ihrem Projekt „Ingas Garten“, mit dem Liedermacher Heiko Fänger. Eine ganze Woche wurde hierfür in der KiTa trainiert. Dies war nur mit Unterstützung des Fördervereins der KiTa und der Bezirksvertretung VIII möglich, die diese Projektwoche finanziell gefördert haben. Unter tosendem Applaus tanzten Fledermäuse, Spinnen, Schmetterlinge, Waschbären, Ameisen und noch viele andere Tiere, für alle Besucher eine atemberaubende Vorstellung. Und bei dem anhaltenden, tosenden Schlussapplaus für alle KiTa-Kinder war man sich einig: So ein tolles Fest hat es lange nicht mehr gegeben.


-

17.02.2023 - Karneval Helau

Lange hatten sich die Großen und Kleinen der KiTa St. Suitbert vorbereitet. Schon Wochen im Voraus wurden von den Kindern in den einzelnen Gruppen Karnevalsthemen vorgeschlagen und demokratisch gewählt. Viele Ideen für die große Party wurden in Kinderkonferenzen gesammelt und anschließend im Kinderparlament zusammengetragen. Gemeinsam überlegten alle, wie das große Fest aussehen sollte. Nach langer Vorbereitungszeit war es nun soweit: die Party am Karnevalsfreitag konnte beginnen.

Am Morgen trafen sich alle Kinder mit ihren Eltern in der KiTa. Da ging es in den Zauberwald, in die Villa Kunterbunt und unter das Meer. Man begegnete Superhelden, Piraten, Prinzessinnen und Polizisten. Nach einem ausgiebigen Frühstück, man durfte sich sogar mit dem Teller auf den Boden setzen, startete die Meute mit einer Polonaise nach draußen. Von hier ging es dann mit Musik und Bollerwagen weiter zum Kirchplatz, wo schon die erste Überraschung wartete. Das Team vom Pfarrbüro stand bereit und begrüßte die Kinder mit Helau und Kamelle. Nach einer Tanzeinlage zogen die Karnevalsjecken stimmungsvoll durch Überruhr. An vier Stationen konnten die Kinder ihr eingeübtes Mottolied zum Besten geben und wurden im Anschluss mit ausreichend Kamelle belohnt. Auch ein kleiner Abstecher zur Grundschule Überruhr lag auf dem Weg. Da ließ es sich niemand nehmen, eine Polonaise über den Schulhof zu starten und den Schulkindern mal zu zeigen, was eine richtige Sause ist;-) Und noch lange nachdem alle glücklich wieder in der KiTa ankamen, hörte man das laute rufen von „Helau“ in Überruhr. Im Anschluss waren sich alle einig: Unser Karnevalsfest war eine gelungene Party für Groß und Klein!

Wir danken allen Eltern für die wunderbare Unterstützung und Begleitung unseres Festes. Ohne Sie hätte das Fest so nicht stattfinden können.

Da das Erdbeben in der Türkei und in Syrien uns allen sehr naheging, sammelten wir am Morgen Spenden. Dabei kam ein Erlös von 172,39 € zusammen. Diese Summe spenden wir über Misereor an die Erdbebenopfer in Syrien. Auch ein herzliches Dankeschön dafür!!!

Und wir freuen uns schon auf das nächste Fest: Am 04.06.2023 feiern wir das 50jährige Jubiläum unserer KiTa, beginnend mit einem Gottesdienst um 11.30Uhr. Schon jetzt laden wir alle Ehemaligen und Interessierten ein!


11.11.22 - KiTa Kinder feiern ihr eigenes Martinsfest

Pünktlich zum Martinstag am 11.11.2022, feierten alle Kleinen und Großen der KiTa St. Suitbert in Überruhr ihr Martinsfest. Alle Kinder hatten dazu im Vorfeld eine spannende Einladung mit Lage- und Stationsplan erhalten. Denn in diesem Jahr sollte alles anders sein… Mit Eintritt der Dämmerung trafen sich zu Beginn viele Erwachsene und noch mehr Kinder mit ihren Laternen vor der Kirche am wärmenden Martinsfeuer. Hier wurden mit Unterstützung von Stefan Müller und Norbert Hölter gemeinsam Martinslieder gesungen und gespielt. Nach und nach machten sich immer mehr Familien auf den Weg, um die einzelnen Stationen rund um die KiTa zu besuchen. Hier gab es z.B. eine Fotostation an der sich alle Kinder als St. Martin verkleiden und auf einem Pferd fotografieren lassen durften (es war leider nur ein Holzpferd). Nicht weit entfernt wartete auch schon das richtige Martinspferd gemeinsam mit St. Martin. Es ritt zu Martinsliedern, geschmückt mit einer leuchtenden Lichterkette, über das Außengelände der KiTa und konnte von allen Familien lange beobachtet werden. Im Hühnerstall der KiTa hatten sich an diesem Abend Martinsgänse in Form von leuchtenden Laternen niedergelassen. Wer hier ganz genau aufgepasst hat, der konnte auch den Button entdecken, der zum Drücken einlud. Sofort ertönte langes Gänsegeschnatter, was viele Lacher zur Folge hatte. Im Anschluss an den Gänsestall fand man den Lichterbaum, der mit vielen leuchtenden Laternen der Kinder geschmückt war. Ein kleiner Impuls zum Mitnehmen, lud hier zum Helfen ein, wie es St. Martin uns vorgelebt hat.

Natürlich durfte auch die Verpflegung nicht fehlen. Für alle Kinder gab es Martinsbrezel und warmen Kakao und Kinderpunsch. Der Höhepunkt aber war wohl die Station in der Kirche. Hier konnte man sich die Martinsgeschichte ansehen. Gespielt wurde sie von den SchauspielerInnen der KiTa, den Vorschulkindern. Sie hatten im Vorfeld einen eigenen, kleinen Film gedreht hatten. Nach all diesen Erlebnissen und Eindrücken gingen an diesem Abend alle Großen und Kleinen müde, aber glücklich nach Hause.

Und am Ende war man sich einig: Es war ein wunderschönes Fest, was im nächsten Jahr sicherlich eine Wiederholung findet. Wir freuen uns schon…

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal allen Mitwirkenden Musikern, dem Elternbeirat für die Unterstützung, Familie Siepmann für die Unterstützung beim Licht und dem Team der KiTa, die dieses Fest mit ihrem Einsatz und ihrem Engagement möglich gemacht haben.


19.09.2022 - Schulanfänger unterwegs…

Im Zuge der diesjährigen „TalentTage Ruhr“ besuchten unsere Schulanfänger die „Digital Werkstatt“ in Dortmund.

Dort lernten sie den Umgang mit sogenannten „Blue Bots“ kennen, kleine Roboter, mit denen Programmierung spielend erfahren werden kann.

Mit verschiedenen Richtungstasten speichert der Blue Bot von den Kindern programmierte Abfolgen und bewegt sich so in verschiedenen „Welten“, also auf unterschiedlichen Untergründen.

Mit viel Spaß und Begeisterung programmierten die Kinder die kleinen Käfer und hatten einen tollen und lehreichen Tag.


24.06.22 - Abschied unter blauem Himmel..

Wir sagen DANKE für eine unvergessliche Zeit voller Spaß, Erfahrungen, Entdeckungen, Freundschaft, Fürsorge und noch so vieles mehr.

Nachdem wir am Morgen schon mit Spiel, Spaß und Eis einen wunderbaren Vormittag in der KiTa verbracht haben, verabschiedeten die Kinder, Familien, Kolleginnen und Freunde unsere Einrichtungsleitung Frau Glennemeier und unsere langjährige Kollegin Frau Pohl am Nachmittag mit einer Wort- Gottes- Feier.

Unter dem Motto „Da berühren sich Himmel und Erde“ blickten wir zurück auf eine unvergessliche Zeit und baten um Gottes Segen für den weiteren Lebensweg unserer Kolleginnen.

Im Anschluss feierten wir zum Lied „Himmelblau“ von den Ärzten. Mit 200 hellblauen Luftballons tanzten wir in die Zukunft und stießen bei erfrischenden Getränken auf die kommenden Abenteuer unserer Kolleginnen an.

„Der Himmel ist blau, so blau,

und der Rest deines Lebens beginnt…“

… und wird hoffentlich wunderschön!

Ab Juli begrüßen wir nun ganz herzlich Frau Malzer als neue Leitung unserer KiTa und wünschen Ihr einen schönen Start und viele tolle Momente in unserem Haus!


- Aschermittwoch 2022

Unsere kleine Wort-Gottes-Feier zum heutigen Aschermittwoch fand an der Feuerstelle auf der Pfarrwiese statt. Von unserem Gemeindereferenten Herrn Nöhre erfuhren die Kinder, dass wir am Aschermittwoch besonders daran denken, dass alles irgendwann zu Ende geht, aber auch immer etwas Neues beginnt. Ein Zeichen für Vergangenes ist die Asche. In einer Feuerschale verbrannten wir Äste, vertrocknete Palmstöcke und Luftschlangen und überlegten gemeinsam, wie aus etwas so Totem wie der Asche etwas Neues entstehen könnte. Asche wird als Dünger für Pflanzen genutzt.

Jede Gruppe erhielt einen Topf mit Erde, Weizensamen und etwas Asche. Hier können wir in den nächsten Wochen beobachten, wie aus scheinbar toten Samen und unserer Asche neues Leben entsteht.

Ebenso überlegten wir, was wir als Menschen eigentlich brauchen, damit es uns gut geht. Und das Jesus uns auf all unseren Wegen beschützt und begleitet. Das ausgeteilte Aschenkreuz ist ein Zeichen dafür.

In der kommenden Fastenzeit werden wir noch viele Geschichten aus dem Leben Jesu hören.


03.02.2022 - Neuafnahmen 2022 in unserer KiTa

Liebe Eltern,

aufgrund der hohen Inzidenzzahlen gab es für die neu angemeldeten Familien keine Möglichkeit, die Einrichtung zu besichtigen.

Wir möchten den Familien, die einen Platz bei uns in der Einrichtung bekommen (Zusagen werden am 01.03.2022 verschickt), die Möglichkeit geben sich die Einrichtung am Samstag, 05.03.2022 anzusehen, um uns dann bis zum Montag, 07.03.2022 mitzuteilen, ob Sie den Platz annehmen werden oder nicht.

An der Besichtigung kann nach dem derzeitigen Stand nur ein Elternteil teilnehmen.

Weitere Informationen bekommen Sie mit der Zusage.

Ihr KiTa-Team


26.01.2022 - Schulanfängertreffen

Zum 1.Schulanfängertreff im neuen Jahr, wählten 16 anwesende Vorschulkinder ihr Projekt Thema, für die letzten Monate ihrer Kita Zeit. Die Kinder legten Ihren Stein auf die vorbereiteten Themenzettel, "Umweltdedektive" oder "Müllpolizei" und wir erhielten folgendes Ergebnis:

7 Steine lagen bei dem Begriff "UMWELTDEDEKTIVE"

9 Steine lagen bei dem Begriff "MÜLLPOLIZEI"

Wir freuen uns auf spannende Aktionen mit unseren Schulanfängern, die wir gemeinsam mit Fr.Stroisch planen und durchführen.

Zur Organisation:

Drachenvorschulkinder treffen sich Dienstagsvormittags

Igelvorschulkinder treffen sich Mittwochsvormittags


05.01.2022 - Faire Engel

In den letzten Tagen vor Weihnachten bemalten die Schulanfänger zum Projekt Weihnachten Weltweit einen Fair hergestellten Engel , den sie gemeinsam in unsere Gemeindekirche brachten und die bereits aufgestellten Weihnachtsbäume damit schmückten.


05.01.2022 - Adventfenster 2021

Adventfenster - Weihnachten Weltweit

Engel mitten unter uns

Die diesjährigen Schulanfänger gestalten das Adventfenster zu der Geschichte -Engel mitten unter uns - Welches am 9.Dezember von den Familien und allen anderen Interessierten Gemeindemitgliedern angeschaut werden konnte.

Kontaktfrei konnten alle Besucher am Zaun, über den QR-Code, der Geschichte lauschen und das schön beleuchtete Fenster bestaunen.


02.07.2021 - Abschlussfeier 2021

Auf die Plätze, Fertig? Looos!

Am 25.06.2021 starteten die Vorschulkinder der Kita St.Suitbert in eine sportliche Olympiade und feierten ihren Kita Abschied mit unterschiedlichen Disziplinen.

Schon einige Wochen vorher haben die Schulanfänger ihr Sport Projekt gestartet. Jede Woche haben die Vorschulkinder sich zu einer sportlichen Einheit getroffen und darüber hinaus mehr über die Bedeutung einer gesunden Ernährung erfahren.

Der Abschluss dieses Projekts wurde dann mit einer Olympiade auf der Wiese hinter der Kirche gefeiert. Im Anschluss wurden die Kinder in einer Wortgottesfeier für den neuen Lebensabschnitt gesegnet und verabschiedet.

Am Ende bekam der Kindergarten ein neues Holzspielpferd überreicht, als Abschiedsgeschenk der Schulanfänger. So können die Olympischen Reiterspiele für das nächste Jahr beginnen.

Es war eine abwechslungsreiche und `bewegte‘ Abschiedsfeier, aus der die Vorschulkinder fit in Richtung Schule entlassen wurden.

Wir wünschen allen Schulanfängern einen beschwingten Start in die Schule und alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Auch allen Familien und Kita Kindern wünschen wir erholsame und entspannte Ferien und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Kita Jahr.

Ihr Kita Team


22.02.21 - Gemeinsam Richtung Ostern

In der diesjährigen Fastenzeit schließen wir uns der Gemeindeaktion für Familien

Gemeinsam Richtung Ostern“ an.

Fasten bedeutet nicht unbedingt, auf Süßigkeiten zu verzichten. Fasten bedeutet, den eigenen Blick auf Gott zu lenken, uns darauf zu konzentrieren, was wichtig ist und unsere Aufmerksamkeit auf Dinge zu lenken, die im Alltag oft untergehen.

Mit „Fasten-Symbolen“ begegnen wir Gott mit all unseren Sinnen und schulen unsere Achtsamkeit. Die Aktionen in der KiTa beziehen sich wöchentlich auf eines der Fasten-Symbole (Füße, Ohren, Augen, Hände, Mund) und werden mit den Kindern inhaltlich vertieft.

Weitere Informationen zur Gemeindeaktion finden Sie hier.

Wir freuen uns auf eine achtsame Fastenzeit mit den Kindern!


19.02.21 - Morgenkreis goes digital

Lockdown macht erfinderisch.

In den letzten Wochen konnten unsere KiTa- Kinder auch von zu Hause aus ein Stück KiTa miterleben. In den wöchentlichen digitalen Morgenkreis- Meetings, ging es um die Themen „Die drei Weisen aus dem Morgenland“, „Jahreszeiten: Winter“ und „Tiere im Winter“.

In einer digitalen Kinderkonferenz konnten die Kinder, sogar von zu Hause aus, ein Thema für die nächsten Morgenkreise und das digitale Karnevalsfest wählen.

Die „Hexen und Zauberer“ gewannen nur knapp vor den „Piraten“, so dass es am Rosenmontag eine magische Karnevalssause vor den Bildschirmen zu feiern gab.

Ebenso konnten sich alle Kinder eine „Karneval-at-home“ Überraschungstüte an der KiTa abholen, in der es Deko, Kamelle und Bastelanleitungen zum Karnevalsfest gab.

Mit einem Morgenkreis zum Thema „Aschermittwoch“ endeten nun leider die digitalen Treffen.

Wir begrüßen alle Kinder wieder ganz herzlich live in der KiTa 😉


29.01.2021 - Der kleine Schneemann und die Schneekugel

Hallo, liebe Kinder!

Am letzten Wochenende hatten vermutlich viele von euch wieder ihren Schlafanzug verkehrt herum an, es hat ja ordentlich geschneit!

In der Kita haben wir das Bilderbuch „Der kleine Schneemann“ gelesen, das die Geschichte von einem kleinen Schneemann erzählt, der in einer Schneekugel wohnt.

Einige Kinder haben auch eine Schneekugel gebastelt. Habt ihr auch Lust dazu?

Ihr braucht dafür:

ein leeres (Marmeladen)Glas, eine kleine Figur (z.B. von Lego oder aus dem Ü-Ei), abgekochtes Wasser, 1 – 2 Tropfen Babyöl, wenn ihr mögt Glitzer, Sterne oder Kunstschnee und natürlich Kleber (am besten Heißklebe, alternativ Sekundenkleber)

Und los geht´s:

1. Klebt die Figur sehr gut am Deckelboden fest

2. Füllt abgekochtes Wasser in das Glas und fügt 1 bis 2 Tropfen Babyöl hinzu

3. Gebt etwas von euren ausgewählten Materialien in das Glas, aber VORSICHT: nicht zu viel, denn sonst seht ihr hinterher eure Figur nicht mehr, also lieber wenig

4. Schraubt den Deckel mit eurer Figur fest auf das Glas und klebt ihn gut fest

WICHTIG: DAS KLEBEN MIT HEIß- oder SEKUNDENKLEBER MUSS AUF JEDEN FALL EIN ERWACHSENER ÜBERNEHMEN!

5. Warten, bis der Kleber getrocknet ist und – fertig!

Viel Spaß und gutes Gelingen wünschen euch die Bären und natürlich auch alle anderen aus der Kita!


18.01.21 - "Meins wird Deins"

Im November 2020 sammelten alle Kinder und Familien gut erhaltene Kleidungsstücke, um diese zu Teilen, genauso wie der heilige Martin (siehe Artikel 13.11.20).

Nun ist unser Paket bei der „Aktion Hoffnung“ angekommen und als Dank erhielt die KiTa eine Urkunde.

„Danke für die Unterstützung!“

steht dort besonders groß und auffällig.

„Alle Erlöse kommen in diesem Jahr Kindern in der Ukraine zugute, die meist ohne ihre Eltern aufwachsen müssen.“

Auch wir bedanken uns noch einmal bei allen engagierten Familien für die Teilnahme an diesem Projekt.


07.01.21 - Ein etwas anderer Morgenkreis zum neuen Jahr...

Mit einem ganz besonderen Morgenkreis, hat das Team der KiTa unsere Familien ins neue Jahr begrüßt. Die Morgenrunde startete schon zum zweiten Mal über eine Videokonferenz. Unsere KiTa- Kinder und Familien zuhause, die Erzieherinnen in der Einrichtung.

Nach einer kurzen Begrüßung begann der digitale Rundgang durch die Einrichtung, alles zum Thema „Die drei Weisen aus dem Morgenland“.

Die Kinder konnten das Lied „Stern über Bethlehem“ als Theaterstück bestaunen, die Geschichte der Weisen im Kamishibai erfahren, den Brauch der heutige Sternsinger entdecken und zum Abschluss gemeinsam das Sternsinger- Lied singen.

Diese „neue“ Variante des Morgenkreises hat sowohl Kindern als auch Erwachsenen große Freude bereitet und wird bestimmt nicht der Letzte seiner Art gewesen sein.


- Frohe Weihnachten...

Liebe Familien,

wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes und schönes Weihnachtsfest!

Kommen Sie gut und vor allem gesund ins neue Jahr!

Ihr KiTa- Team


07.12.2020 - Eindrücke von unserer Nikolausfeier...

Nikolaus komm in unser Haus..

Unsere heutige Nikolausfeier startete in den Gruppen mit einem gemeinsamen Frühstück. Jedes Kind erhielt einen kleinen, leckeren Stutenkerl.

Die Legende vom Bischof Nikolaus erfuhren die Kinder im Erzähltheater oder als Bodenbild mit der Kett- Methode.

Als Nikolausgeschenk gab es für jede Gruppe ein neues Bilderbuch und jedes Kind vernaschte glücklich einen kleinen Schokoladen Nikolaus.


03.12.2020 - Danke!

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern und Kinder für diese wunderschöne Überraschung!

Wir haben uns sehr darüber gefreut!


13.11.2020 - Aktion "Meins wird deins!"

Teilen wie St. Martin!

In der letzten Woche haben sich die Kinder unserer KiTa ihre Kleiderschränke mal ganz genau angeschaut. Welches Kleidungsstück ist vielleicht zu klein geworden? Was kann ich entbehren? Welches kann ich teilen wie St. Martin?

In der KiTa warteten vier große Körbe darauf, befüllt zu werden. Denn die gesammelten Kleidungsstücke werden an die „Aktion Hoffnung“ gespendet. Dort wird die Kleidung gesammelt und in Second-Hand Läden weiterverkauft. Mit dem Erlös der Kleidung wird ein Projekt in der Ukraine unterstützt.

Heute wurde von den Kindern die Kleidung ordentlich gefaltet und in den Karton gepackt, der dann mit viel Liebe verziert wurde. Nun findet unser Paket seinen Weg zur Post.

Wir haben unsere Kleidung geteilt mit Menschen in der Not, zwar ohne Schwert, aber ansonsten genauso wie St. Martin!

Vielen Dank für die Spenden!

(Näheres zur Aktion „Meins wird deins“)


11.11.2020 - Ein ganz besonderer Martinstag!

Heute, am Martinstag, feierten die Kinder in unserer KiTa ein etwas anderes, aber trotzdem sehr schönes Martinsfest.

Schon in den letzten zwei Wochen beschäftigten sich die Kinder mit der Geschichte des heiligen Martins. Die Betrachtung der Legende in unserem Erzähltheater machte allen besonders viel Spaß. Und natürlich wurden Laternen gebastelt, bemalt, geklebt und getropft. Denn auch wir wollen ein Licht in die Welt tragen, wie der heilige Martin.

Ebenso entstand in jeder Gruppe ein Laternenfenster. Bei einem abendlichen Spaziergang können diese von den Familien bestaunt werden.

Den heutigen Martinstag starteten die Gruppen mit einem gemeinsamen Frühstück. Vier großen Brezeln wurden geteilt und schmeckten in der Gemeinschaft besonders gut. Auch die Geschichte des heiligen Martins wurde heute noch einmal erzählt und unsere Laternen zum Leuchten gebracht. Danach starteten einige Gruppen einen kleinen Laternenumzug im Gruppenraum oder auf dem Außengelände.

Zum Abschluss unserer Feier trafen sich alle Gruppen auf unserem Außengelände zum Martinslieder singen. Auch wenn wir zurzeit räumlich getrennt sein müssen, gehören wir als Kinder unserer KiTa dennoch zusammen und sangen mit genug Abstand zueinander gemeinsam die schönsten Laternenlieder.

Als Erinnerung an diese schöne Martinsfeier, erhält jedes Kind ein ganz besonderes Port- Folio Blatt mit Fotos des gemeinsamen Festes.

Außerdem sind alle Familien ganz herzlich dazu eingeladen, am Samstag den 14.11.2020, zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr einen Laternenspaziergang durch unseren Stadtteil zu machen. In diesem Jahr wird es hier, an verschiedenen Stationen, Erlebnisse und Aktionen rund ums Martinsfest geben. Auch unsere KiTa wird sich daran beteiligen! Nähere Infos unter www.st-josef-ruhrhalbinsel.de


-


-


-


- Kinderrechte


- Erntedank


17.07.2020 - Schöne Ferien!

Liebe Kinder, Liebe Eltern


Eine turbulente und nervenaufreibende Zeit liegt hinter uns und vermutlich befinden wir uns noch mittendrin.
Und dennoch haben die letzten Wochen und Monate bewiesen, dass wir gemeinsam auch in Zeiten der Krise das Beste aus der Situation machen.

Nun ist es Zeit für eine Pause zum durchatmen.

Wir wünschen euch schöne, erlebnisreiche und erholsame Ferien!
Wir bedanken uns für den großartigen Zusammenhalt in den vergangenen Monaten. Danke für Ihr Verständins, für liebe Worte, für Zuspruch und für ihre Rücksichtnahme in dieser besonderen Situation. Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Kita Jahr!
Allen Schulanfängern wünschen wir einen guten Start in ihre Schulzeit.


Bis Bald


Euer Kita Team


10.07.2020 - Ein Kunstprojekt der besonderen Art

Ein kunterbuntes Projekt neigt sich dem Ende. In den letzten Wochen haben sich die Kinder einem ganz besonderem Kunstprojekt gewidmet.
Unter dem Motto -Kunst ohne Dach- haben die Kinder sich kreativ ausgelebt und unterschiedliche Angebote haben in der Kita stattgefunden. Inspieriert wurde dieses Projekt von dem gleichnamigen Buch - Kunst ohne Dach. Dort sind eine Vielzahl an Angeboten aufgeführt, die zeigen welche Möglichkeiten es gibt, draußen künstlerisch kreativ zu werden.

Auch wir haben die positiven Aspekte erkannt und so wurden Teile des Außengeländes zur Kunstwerkstatt. Entstanden sind einzigartige Kunstwerke, welche die bunten Phantasien der Kinder wiederspiegelt.

Dies sind Einblicke in die einzelnen Angebote :


- Kreatives Arbeiten mit Gips

Hier sind kleine Kunstwerke aus Gips entstanden. Die Kinder haben Gips auf Holzplatten modelliert und trocknen lassen. Später wurden diese individuell geformten Modelle bunt angemalt. Am Ende ist eine richtige Ausstellung entstanden und jedes Kunstwerk ist ein Einzelstück.


- Außergewöhnliche Blumen

Aus Schwämmen und CD s sind ganz besondere Blumen entstanden. Mit etwas Farbe und Phantasie sind aus Alltagsgegenständen ganz außergewöhnliche Blumen geworden. Und auch Tapetenrollen wurden farbenfroh gestaltet. Dieses großflächige Gestalten lädt dazu ein, das Außengelände zu nutzen.


- Farbenspiel des Winds

Dem Wind etwas Farbe verleihen, das ist den Kindern mit dieser Aktion gelungen. Mit bunter Farbe und einer Plane ging es los. Die Kinder bemalten die Plane und später wurde diese in lange Streifen geschnitten. Die bunt bemalte Plane wurden dann draußen aufgehangen und das entstandene Windspiel lädt nun zum spielen im Wind ein. Ein wunderschöner Anblick, der diesen Sommer noch bunter macht.


- Es wird BUNT...

Eine tolle Idee verleiht dem Alltag mehr Farbe. Kinder haben ganz gewöhnliche Stühle und einen Tisch neuem Glanz verliehen. Nun erstrahlen diese Möbel in einem neuem Licht und die bunten Farben laden zum Sitzen und Bestaunen ein. Mit Handabdrücken konnten sich einige Kinder sogar verewigen. Auch eine selbstgestaltete Fahne haucht dem Kidergarten nun noch mehr Farbe ein. Auch beim Versuch, Farbe einen Berg runterlaufen zulassen auf einem großen Blatt, sind tolle und einmalige Bilder entstanden


02.07.2020 - Ein Pferd für den Kindergarten!

" Hopp, Hopp, Hopp...Pferdchen lauf Gallopp..."

In diesem Jahr gab es ein tierisches Abschiedsgeschenk von den Schulanfängern für den Kindergarten.

Die Kinder dürfen sich über ein Holzpferd freuen. Auf dem Außengelände läd das neue Holzpferd zum Losreiten und Spielen ein und ist jetzt schon ganz beliebt bei den Kindern. Ein großes DANKESCHÖN für dieses tolle Geschenk!


30.06.2020 - Segensspruch Schulanfänger 2020

Diese Zeilen sollen die Schulanfänger in ihre anstehende Zeit als Schulkinder begleiten!


25.06.2020 - Abschlussfeier der Schulanfänger 2020


Die Schulanfänger in diesem Jahr mussten auf Grund der Corona Krise um ihre geliebte Abschlussfeier bangen. Umso schöner ist es, dass es den Kindern ermöglicht wurde, doch noch eine Abschlussfeier veranstalten zu können. Die Erzieherinnen der Kita haben viele Mühen und Lösungsstrategien aufgebracht, damit eine Abschlussfeier unter Berücksichtigung der vorgegebenen Regelungen, in dieser besonderen Zeit, statt finden kann.

So ist es gelungen, dass die Vorschulkinder auch in diesem Jahr einen schönen Abschluss ihrer Kindergartenzeit feiern konnten. Die Wiese vor der Kirche St.Suitbert wurde zu einer großen Spielwiese und die Kinder konnten unter freiem Himmel ausgiebig spielen. Dabei gab es leckeren Kuchen und das ganze wurde mit einer stimmigen Prädigt mit Segensspruch abgerundet. Besonders erfreulich war es, dass auch ein Elternteil von jedem Kind dazu kommen durfte. Gemeinsam ließen die Kinder Ballons steigen und schickten ihre Wünsche in die Luft. So haben wir es geschafft, in dieser Zeit des Abstandes, ein Stück Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln. Wir alle freuen uns, dass diese Abschlussfeier so harmonisch statt finden konnte.


Wir wünschen allen Vorschulkindern für die letzten Wochen eine tolle Zeit im Kindergarten und einen guten Start in ihre Schulzeit!


18.06.20 - Familiengottesdienst

Am 21.06.20 findet ein Familiengottesdienst unter freiem Himmel statt. Der Gottesdienst beginnt um 16 Uhr auf dem Platz vor der Kirche St.Suitbert.

Bitte vergessen Sie nicht, sich vorher unter folgender Adresse anzumelden: j.noehre@st-josef-ruhrhalbinsel.de

Weitere wichtige Informationen zum Gottesdienst können Sie aus dem beigefügten Aushang entnehmen, dieser hängt auch an der kita aus.

Wir freuen uns auf Sie !


15.06.20 - Eine Überraschung vom Förderverein

Die Kinder durften sich über eine Überraschung vom Förderverein freuen.

Diese kleine Überraschung hat der Förderverein für alle Kita Kinder bei uns im Kindergarten abgegeben.

Eine tolle Idee, worüber sich die Kinder sehr gefreut haben!


27.05.20 - Die Sonne im Garten...

Guten Morgen aus der Kita 🙋
Wenn die Sonne ️ uns mal nicht vom Himmel scheint, bringt euch dieser Blumenstecker für einen Balkonkasten die gute Laune ins Haus.

Dafür benötigt ihr folgendes Material: Moosgummi oder Pappe, ein paar Wackelaugen, einen Holzspieß, Schere und Klebstoff- viel Spaß beim Basteln.

Eure Erzieherinnen


27.05.20 - Unsere ersten Hühnerbesucher waren begeistert...


25.05.2020 - Hühnerbesuche...

Liebe Kinder,

unsere Hühner sind wieder in ihrem Stall an der KiTa 😊

und ihr könnt sie gerne besuchen kommen!

Eure Eltern haben eine E-Mail erhalten, in der Sie einen Termin zum Besuch ausmachen können (damit nicht alle Kinder auf einmal kommen).

Unsere Hühner und auch die Erzieherinnen in der KiTa freuen sich sehr auf euch!

Hoffentlich sehen wir uns bald.

Euer KiTa- Team


18.05.20 - Was fühl ich da?

Liebe Kinder,

erinnert ihr euch noch an unsere Fühlstraßen für die Füße?

Sowas könnt ihr ganz leicht selber machen.

Schuhkartondeckel oder leere Kisten könnt ihr mit verschiedenen Materialien befüllen. Zum Beispiel mit Watte, kleinen Steinchen, Sand (trocken und feucht), Gras, Legosteinen, Wasser und noch viel mehr. Vielleicht fällt euch selbst noch etwas ein!

Dann braucht ihr nur noch die Schuhe und Strümpfe ausziehen und los geht’s!

Wie fühlt es sich an?

Liebe Grüße aus der KiTa

Eure Erzieherinnen


15.05.20 - Schmetterlings du kleines Ding...

Liebe Kinder,

manchmal sieht man sie schon: die kleinen Schmetterlinge, die über die Wiesen und Blumen flattern, und uns so viel Freude beim Zuschauen machen.

Süße und bunte Schmetterlinge könnt ihr ganz leicht selber basteln und damit eure Fenster verschönern.

Ihr braucht: Krepppapier und Pfeifenputzer

So geht’s:

Das Krepppapier in 15 cm lange und 8 cm breite Streifen schneiden.

Beide Streifen in der Mitte zusammenraffen, so dass es wie eine Schleife aussieht.

Den Pfeifenputzer um zwei hintereinander liegende Schmetterlingsflügel drehen.

Die beiden Enden des Pfeifenputzers zu Fühlern formen.

Und fertig!

Wir wünschen euch viel Spaß beim basteln und würden uns über viele kleine Schmetterlingsfotos für unsere Homepage sehr freuen!

Schönes Wochenende!

Eure Erzieherinnen


13.05.20 - DANKE!

Wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen Eltern bedanken, die uns heute moralisch unterstützt, ihre Hilfe angeboten und sich nach unserem Wohlergehen erkundigt haben!

Ganz besonders gefreut haben wir uns über den Trost-Erdbeerkuchen! DANKE!

Die gröbsten Schäden sind nun beseitigt und alle Räume desinfiziert. Ab Morgen findet die Notbetreuung wieder wie gewohnt statt.

Liebe Grüße

das Team der KiTa St. Suitbert


11.5.20 - Pusteblumen..

Hallo liebe Kinder,

Vielleicht habt ihr ja bei einem Spaziergang auch schon die vielen Pusteblumen entdeckt und Lust, euch zuhause ein Bild zu gestalten.

Dazu benötigt ihr ein farbiges Papier und eine Papprolle, sowie weiße Fingerfarbe-

los gehts!

Schneidet an der einen Seite mit der Schere gleich lange kleine Streifen und klappt diese alle nach außen.

Gebt die weiße Fingerfarbe auf einen Teller und drückt die vorbereitete Papprolle in die Farbe- ein wenig hin und her drehen, damit sich die weiße Farbe gleichmäßig an der Papprolle verteilt.

Dann könnt ihr mit dem Drucken beginnen- viel Spaß dabei!!

Liebe Grüße aus der Kita

Eure Erzieherinnen


- Lesespaß...

Liebe Kinder,

es gibt doch fast nichts Schöneres, als mit Mama oder Papa auf der Couch zu kuscheln und sich gemeinsam ein Buch anzuschauen und eine Geschichte zu lesen.

Eure Lieblingsbücher habt ihr bestimmt schon mehrmals gelesen und manchmal sehnt man sich doch nach einem neuen, spannenden Abenteuer.

Auf der Internetseite der Stiftung Lesen werden wöchentlich neue Kinderbücher kostenlos zum Lesen hochgeladen. Hier könnt ihr zwischen verschiedenen Geschichten wählen. Für alle Altersstufen ist etwas dabei!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Eure

Erzieherinnen


- Blumige Frühlingsidee...

Liebe Kinder,

wie ihr so ein Blumenbild machen könnt, zeigen wir euch heute.

Ihr braucht:

- Wiesenblumen und Gräser,

- ein altes Buch,

- Zeichenblatt und Klebstoff

Macht einen Spaziergang oder sucht in eurem Garten die schönsten, kleinen Frühlingsblumen. Bereits auf der Wiese die Gräser und Blumen in das Buch legen.

Wenn dies später erfolgt, verwelken sie leicht.

Das Buch beschweren (z.B. mit weiteren Büchern) und warten, bis die Blumen und Gräser getrocknet sind.

Danach könnt ihr die getrockneten Pflanzenteile aufkleben.

Für die Bildform gibt es einige Möglichkeiten:

Ihr könntet zum Beispiel auch eine Briefkarte mit getrockneten Blumen bekleben (z.B. als Muttertags Gruß).

Blumige Grüße

Eure Erzieherinnen


30.04.20 - Ein Gruß an die Schmetterlingskinder...

Liebe Schmetterlinge! 🦋

Heute grüßen euch ganz herzlich Frau Tacke, Frau Schäfer und Frau Lachnicht! 😊

Wir haben uns jetzt schon ganz schön lange nicht mehr gesehen, aber wir denken sehr an euch und eure Familien!

Geht es euch allen gut?

Was macht ihr so den ganzen Tag?

Wir hoffen natürlich sehr, dass ihr zuhause fast genauso viel Spaß habt wie im Kindergarten. Sollten euch trotzdem einmal die Ideen ausgehen, besonders bei dem blöden Regenwetter, haben wir für euch eine „Corona- Spaßliste“ erstellt!

Ihr könntet:

- Mit Decken und Kissen, Tüchern und einem Wäscheständer oder Tisch eine Höhle bauen!

- „Der Boden ist Lava“ spielen: Erstellt einen Parcours durchs ganze Kinderzimmer! Da der Boden "heiß wie Lava" ist, dürft ihr ihn jetzt nicht mehr berühren!

- Mit einem Wollknäuel lässt sich ein prima „Laser“-Weg bauen. Einfach die Wolle zwischen die Möbel binden und danach nicht mehr berühren!

- Eine echte Schatzsuche machen! Die Schatzkarte könnt ihr selber malen und euch dann auf Entdeckungsreise begeben (Tipp an die Eltern: ein kleiner, echter Schatz versteckt, macht am Ende noch viel mehr Freude )

- Eine Zauber- oder Zirkusshow für eure Eltern einstudieren!

- Fotos machen und dann gemeinsam anschauen!

- Pfützen hüpfen! Der Regen hat auch etwas Gutes! Nur bei Regen kann man mit den Gummistiefeln so richtig dolle in die Pfützen hüpfen bis die Hosenbeine nass werden!

- EINE PARTY IM KINDERZIMMER VERANSTALTEN! Dafür braucht ihr nur eure allerliebste Kinder-CD und Spaß am Tanzen. Vielleicht habt ihr ja auch noch irgendwo Luftballons und Luftschlangen zuhause.

- Irgendwann müsst ihr vermutlich auch aufräumen. Könnt ihr das ohne die Hände zu benutzen? Mit den Füßen? Probiert es aus, das macht Spaß!

- Habt ihr Lust auf ein Experiment? So könnt ihr einen Regenbogen "zaubern": legt ein weißes Blatt Papier auf die Fensterbank. Füllt ein Glas mit Wasser (muss nicht voll sein). Dann versucht ihr, das Wasserglas so in die Sonne zu halten, dass auf dem Papier ein Regenbogen erscheint. Gutes Gelingen!

Wir vermissen euch und auch eure Eltern sehr und freuen uns darauf, euch alle bald gesund und munter wiederzusehen!

Wenn ihr uns auch mal einen Brief schreiben möchtet, könnt ihr das über die E-Mail-Adresse der KiTa sehr gerne machen. 😊 Briefe an die Gruppen erreichen auf jeden Fall eure Erzieherinnen !

Bis bald!

Eure

Frau Lachnicht, Frau Tacke und Frau Schäfer


30.04.20 - Ein Gruß an die Igelkinder..

Hallo liebe Igelkinder,

Ich lieb den Frühling, ich lieb den Sonnenschein .

Wann wird es endlich ´ mal wieder wärmer sein ?

Schnee , Eis und Kälte müssen bald vergehe´n.

Dum di da di , dum di da di ,dum di da di , dum di da di .

Ich lieb den Frühling ,

ich lieb ´den Sonnenschein ,

Wann wird es endlich

Mal wieder Sommer sein ?

Schnee , Eis und Kälte

Müssen bald vergehn .

Dum di da di , dum di da di , dum di da di , dum di da di .

……könnt ihr euch daran erinnern , das wir dieses Lied ganz oft im Morgenkreis gesungen haben ?

Wir glauben , dass ihr die Melodie alle kennt und das ihr dieses Lied mit euren Eltern und Geschwistern vielleicht auch zu Hause singen könnt .

Hier im Kindergarten ist es ganz schön ruhig ohne euch . Wir vermissen es den Frühling mit euch zu erleben , aber wir hoffen natürlich das ihr alle Gesund seid und die Natur und das Wetter genießen könnt .

Euch und euren Familien schicken wir ganz herzliche Grüße aus der Kita und eine Umarmung aus der ferne von Frau Roßbach und Frau Metz


- Der Marienkäfer

Was ihr dafür braucht : feste Pappe , Tonpapier , eine Schere , Klebstoff , ein Bleistift , Wachsmalstifte und ein Wollfaden

Wenn ihr alles habt dann kann es los gehen !

Die Blattform aufmalen und ausschneiden . Mit Wachsmalstiften grün anmalen . An der Blattspitze und am Stiel ein kleines Loch stechen . Einen Faden durch die Löcher ziehen und von hinten verknoten . Zwei Kreise (Umfang eines Glases ) aus rotem Tonpapier ausschneiden . Ein Drittel des einen Kreises schwarz anmalen , den anderen Kreis halbieren und mit schwarzen Punkten bemalen . Den ganzen kreis an der Mittellinie mit Klebstoff bestreichen und unter dem Wollfaden legen . Die bepunkteten Flügel im Anschluss an den Kopf , leicht angewinkelt ankleben . Zieht man nun an dem Wollfaden , ,,kriecht“ der Marienkäfer das Blatt herauf .


29.04.20 - Ein Gruß an die Bärenkinder...

Liebe Bären Kinder,

Nun ist es schon eine ganze Weile her, das wir uns alle im Kindergarten gesehn haben.

Wir denken oft an Euch und wir sind schon so gespannt, was ihr alles neues könnt, wenn wir uns wiedersehen.

In dieser letzten Zeit ist viel passiert, aber das schönste ist doch, dass der Frühling ins Land gezogen ist. Aber er kommt nicht alleine, er bringt die Sonne und das schöne Wetter mit. Habt ihr auch schon entdeckt, wie grün draußen alles geworden ist? Ist es nicht wundervoll, die bunten Blumen die jetzt anfangen zu blühen, zu entdecken?

Die Sonne wärmt unsere Haut und wir müssen gar nicht mehr frieren. Wir können unsere Jacken drin lassen und da erinnere ich mich wie es im Sommer in unserem Kindergarten ist. Wenn ihr barfuß nach draußen gehen dürft und ihr euch ein schattiges Plätzchen zum ausruhen sucht. Doch am besten ist es doch wenn wir dann noch ein Eis dazu bekommen, findet ihr nicht?

Wir haben immer so einen Spaß zusammen, wenn wir an heißen Tagen mit Wasser spielen dürfen. Das ist eine tolle Zeit.

… Und wenn wir so daran denken, können wir es eigentlich kaum erwarten!

Wir schicken euch bärige Grüße nach Hause und freuen uns, wenn wir uns bald alle wiedersehen

Die Erzieherinnen aus der Bärengruppe

Marina Deus, Chirin Begemann, Saskia Wiegard


28.04.20 - Ein Gruß an die Drachenkinder...

Guten – Morgen- Reim

Ich wünsch dir einen schönen Tag,

(Daumen nach oben.)

dass dich heute jeder mag,

(Arme über Brust gekreuzt.)

Das du ausgeschlafen bist,

(Arme recken und strecken.)

Dass dir schmeckt was du heut ist

(Bauch reiben.)

Und dass der Tag dir bis zur Nacht,

(Mit Zeigefinger Verlauf der Sonne andeuten.)

Ganz viel Spaß und Freude macht.

(Arme in die Luft recken.)

Hallo ihr lieben Drachenkinder,

wir grüßen euch und eure Familien ganz lieb und schicken euch diesen „Guten-Morgen-Reim“

zum Mitmachen.

Wir hoffen das wir uns alle bald wiedersehen! Bleibt gesund

Eure Drachen

Maria Pohl und Petra Milewski

Wir sind gespannt welche Gruppe morgen ihren Gruß erhält 😊

(und ein dickes Lob an Frau Deus, die so wunderbar malen kann und die kleinen Gruppenbilder der folgenden Artikel erstellt hat!)


27.04.20 - Hallo zurück...

Liebe Kinder,

wir haben gehört, dass ihr euch über neue Nachrichten aus der KiTa freuen würdet.

Also melden wir uns nach unserem Urlaub zurück.

In der KiTa ist es immer noch sehr leer. Ganz viel Spielzeug musste erst einmal weggeräumt werden, damit alles sauber bleibt. Ganz besonders üben wir das richtige Hände waschen. Könnt ihr das schon?

In diesem Video wird ganz toll erklärt, wie man sich die Hände ganz sauber wäscht.

Genauso wichtig wie das Hände waschen ist aber auch natürlich Abstand zu halten.

Und noch etwas ist neu bei uns. Da wo die Erzieherinnen den Abstand nicht einhalten können, tragen sie jetzt einen Mundschutz. Damit die Spucketröpfchen nicht so weit fliegen. Den habt ihr jetzt bestimmt auch schon bei euren Eltern gesehen. In diesem Video wird das auch nochmal toll erklärt.

Wir hoffen sehr, dass es euch gut geht!

Ihr könnt uns jederzeit über Telefon und E-Mail erreichen (dann bekommt ihr auch eine Antwort von uns 😉), Fotos für die Homepage schicken oder nur einen kurzen Gruß da lassen. Dann wissen wir auch, dass diese Seite gelesen wird.

In den nächsten Tagen erhaltet ihr hier eine Nachricht aus euren Gruppen und die Erzieherinnen arbeiten weiter an neuen Ideen mit euch in Kontakt zu bleiben.

Liebe Grüße

Euer KiTa- Team


08.04.20 - Eine Massageschichte

Liebe Familien,

in dieser anstrengenden Zeit brauchen wir alle eine Möglichkeit zur Entspannung. Auch ihre Kinder! Wir haben heute eine Massagegeschichte vom kleinen Osterhasen für sie. Alles was sie dazu brauchen ist ein gemütlicher und ruhiger Ort, an dem ihr Kind sich bequem hinlegen kann.

Lesen sie die Geschichte vor. Die Anmerkungen in den Klammern beschreiben die Massagebewegungen zu den Textstellen.

Viel Spaß beim Entspannen!

Ihr KiTa- Team

Eine Osterhasen Massagegeschichte

(Die Wirbelsäule des Kindes sollten Sie immer von der Massage ausschließen)

Früh am Morgen schlägt der kleine Osterhase seine Augen auf.

Er streckt und reckt seine Arme.

(Dem Kind von den Fingerspitzen, über die Arme bis zu den Schultern streichen)

Wackelt mit dem Köpfchen

(Sanft mit den Fingerspitzen auf den Kopf des Kindes tippeln)

und streckt sein Näschen aus seiner Höhle hinaus. Die Sonne scheint warm und hell an diesem Tag.

(Mit der flachen Hand von innen nach außen Sonnenstrahlen über den Rücken streichen)

Der kleine Osterhase hat heute viel zu tun. Denn bald ist Ostern und noch sind nicht alle Eier gefärbt.

Also hoppelt er los über die große Wiese,

(Die Fingerspitzen über den Rücken „hüpfen“ lassen)

hinüber zur Osterhasen- Malerwerkstatt. Dort stehen schon die großen Töpfe mit all den bunten Farben.

Die natürlich erst einmal umgerührt werden müssen.

(Mit den Fingerspitzen Kreisbewegungen auf dem Rücken machen)

Jetzt kann es los gehen! Das Osterhäschen schnappt sich einen Pinsel und fängt fleißig an zu malen.

(Mit den Fingern auf den Rücken des Kindes malen. Bei älteren Kindern auch gerne Symbole oder Zeichen die das Kind erraten kann)

Ein gelbes Ei. Ein grünes Ei. Ein rotes Ei. Der Osterhase malt Streifen und Punkte.

(„Streifen“ und „Punkte“ auf den Rücken malen)

Und ganz verrückte Schneckenhäuser.

(Eine Spirale von innen nach außen auf den Rücken malen)

Puh! Endlich geschafft! Die Eier sind alle fertig! Da kann Ostern ja endlich kommen!

Jetzt hat sich das Osterhäschen aber wirklich eine Pause verdient.

Der Hase legt sich ins Gras, in die warme Sonne und freut sich schon so sehr aufs Osterfest.

(Mit den Handflächen von innen nach außen streichen. Zwischendurch die Hände aneinanderreiben bis sie warm sind und einen Moment auf den Rücken des Kindes legen)